Zum Inhalt springen
Kister & Partner
Gesellschaft für Finanz- und Wirtschaftsberatung m.b.H.
 

Hahlweg 2a
36093 Künzell (Fulda)

Tel: 0661/9399-0

info@kister-partner.de

Die Rentenleistungen der Lebensversicherer haben im Jahr 2017 erstmals die Marke von zehn Milliarden Euro geknackt. Darauf macht aktuell der Dachverband der Privatversicherer aufmerksam. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das ein Plus von mehr als drei Prozent.
Seit einigen Jahren werden immer mehr private und betriebliche Rentenversicherungen abgeschlossen. Das macht sich auch bei den ausgezahlten Renten bemerkbar. Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) kürzlich in einer Pressemeldung berichtete, haben die deutschen Lebensversicherer im Jahr 2017 erstmals mehr als 10 Milliarden Euro an Rentenleistungen erbracht. Dabei sind auch Renten aus Invaliditätsversicherungen eingerechnet, etwa die Berufsunfähigkeitsversicherung.
Damit zeigt sich, dass die privaten Versicherer zunehmend einen wichtigen Beitrag zur Alterssicherung der Deutschen leisten. Zum Vergleich: Vor zehn Jahren belief sich das Volumen noch auf 6,3 Milliarden Euro, so berichtet der GDV. Das bedeutet ein Plus von beinahe 59 Prozent innerhalb einer Dekade.
Auf die gut 2,4 Millionen Hauptversicherungen, die sich in der Auszahlung befinden, entfielen laut GDV 7,6 Milliarden Euro. Weitere gut 2,4 Milliarden Euro entfallen auf die gut 23,7 Millionen Zusatzversicherungen, die die Lebensversicherer zum Jahresende 2017 im Bestand haben.
Fest steht: Trotz aller Debatten um die Lebensversicherung sind Renten-Policen noch immer ein wichtiges Instrument der Altersvorsorge. Ein großer Vorteil ist, dass die Rente in der Regel bis ans Lebensende ausgezahlt wird. Entsprechende Verträge eignen sich folglich, um das Langlebigkeitsrisiko abzusichern. Schließlich erreicht schon jetzt beinahe jede zweite Frau ihr 90. Lebensjahr, während die Lebenserwartung der Männer nur knapp darunter liegt. Ein Beratungsgespräch hilft, die Vor- und auch Nachteile von Rentenversicherungen in Erfahrung zu bringen, um sich für die passende Altersvorsorge zu entscheiden.

Source: Kister und Partner News Feed

Nach oben scrollen

Diese Seite verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Informieren Sie sich, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen